2d01f971e5b84aaaa5ebe5227d1d9c9e

Querdenken in Trier

Frau Förster sprach bei der Veranstaltung des VDE Bezirk Trier über ihre Ansicht des Querdenkens. Ein sehr interessanter Vortrag, der eine Vielzahl an Zitaten und Beispielen über das Querdenken beinhaltete. Die Experimentierfreudigkeit des Einzelnen wurde von Frau Förster als ein Kriterium für eine/n Querdenker/in genannt.

Mich hat vor allem ein Zitat von Udo Lindenberg sehr überzeugt: „Alle Tage sind gleich lang, jedoch verschieden breit“. Ich interpretiere mal sehr frei (vielleicht auch nicht in der Art, in der es Udo Lindenberg gemeint hat): In die Breite denken verändert die Länge des Tages. Und damit haben Herr Lindenberg und Frau Förster (in meiner Interpretation) vollkommen recht: Wer kennt das nicht, dass Urlaubstage, an denen man viele Sehenswürdigkeiten besucht, deutlich länger erscheinen als Tage, an denen man seinem Tagesgeschäft nachgeht. Findet während dem Tagesablauf eine Horizonterweiterung statt, so erscheint uns der Tag gefühlt länger.

Da ich mir nicht sicher bin, ob ich ein Querdenker bin, mich aber durchaus zu den Personen zähle, die Frau Förster als die potentiellen Querdenker bezeichnet hat, da diese in ihren Vorträgen ein Leuchten in den Augen haben, faszinierten mich die verschiedenen Beispiele im Vortrag. Das Verlassen von Strukturen, das Vergessen von Dogmen, das Erforschen des Unbekannten ist einfach spannend. Vielleicht sollte man auch im Zusammenhang mit Meetings und Networking häufiger die eigene Disziplin verlassen und sich in Gruppen begeben, deren Gespräche man anfangs nicht versteht.

Teile deine Gedanken